Login

 Historische Bildpostkarten

 
Startseite Album list Last uploads My Favorites Search
 
Home > 14. Kämpfe 1914-1918 > 14.6 Kavallerie und Infanterie > 14.6 Bildpostkarten
Click to view full size image
Bravourstück eines 8. Ulanen an der russischen Grenze.
Bild: Ulanen (pol., aus türk. oglan "Knabe"): mit Lanzen bewaffnete Bildinhalt: Kavallerie, zuerst im 16. Jh. in Polen, im preuß. Heer seit 1807. Im dt. Heer gehörten sie (mit den Kürassieren) zur schweren Kavallerie. Nach dem Ersten Weltkrieg verschwanden sie aus allen Heeren.

R: Ein tapferer Ulan.
"Ein 8. Ulan steht ganz allein auf Posten, sein Pferd hatte er im Garten stehen. Er hatte nur noch fünf Patronen. Da kommt eine Kosakenpatrouille von sechs Mann auf ihn zu. Er bleibt ruhig stehen und schießt, abgesessen natürlich. Er schießt den ersten herunter, den zweiten, den dritten. Die russischen Kerle haben nun bemerkt, daß es nur ein einziger ist. Sie wollen ihn attackieren. Er schießt mit seiner letzten Kugel das Pferd eines der beiden Kosaken zu Boden, so daß der Russe unter sein Tier zu liegen kommt, den andern sticht er tot. Als sich der letzte vorgearbeitet hat und auf den Ulanen (ein Rekrut übrigens) loskommt, empfängt ihn dieser mit den Worten: "Da ich keine Patronen mehr habe, muß ich dich totstechen!" Gesagt, getan! - Der Mann wurde sofort zum Unteroffizier befördert und für das Eiserne Kreuz vorgeschlagen."
Picture information
Filename:14_6-003.jpg
Album name:14.6 Bildpostkarten
Keywords:Ulan Russland
Datierung, Poststempel:unfrankiert, unbeschrieben
Verlag / Herausgeber / Serie:C. J. Netsch, Hamburg, Bernhardstr. 71
File Size:619 KB
Dimensions:1771 x 1192 pixels
Displayed:641 times
URL:http://www.bildpostkarten.uni-osnabrueck.de/displayimage.php?pos=-2024
Favourites:Add to Fav